Samstag, 22. Februar 2014

wie ich ein Patchworkkissen nähe.

Letztens wurde ich gefragt wie man den so ein Patchworkkissen näht,
mit Vlies und so.
Da das erklären immer so eine Sache ist ,
habe ich mich entschlossen es einfach mal zu zeigen !
 

2 Tildakissen sollten es werden,
so sehen sie fertig aus.
Aber nun fangen wir erstmal an.


Fertiges Top auf das Vlies legen und zuschneiden.


Das gleiche mit einen einfachen Rückseitenstoff machen,
dieser ist später nicht zu sehen.
Aber das Quilten unter der Maschine ist einfacher
und sieht am Ende auch besser aus.



Hier kann man die drei Lagen sehen die nun zusammengequiltet werden.



Nun überlegen wie gequiltet werden soll.


Nochmal alles  überbügeln.


Zusammenstecken damit nicht unter der Nähmaschine verrutscht.


Garn raussuchen, ich nehme hierfür immer Quiltgarn, das ist stabiler.


Ab die Fahrt,
ich habe mich entschieden einfach die Kästchen nachzuquilten.


Das sieht von hinten so aus.


Beide Tops sind nun fertig.


Jetzt  wird alles gerade geschnitten.


Die Teile für den Hotelverschluss werden zugeschnitten.
Mein Kissen ist 39 cm,
die beiden Teile habe ich in den Größen 30 cm und 23 cm zugeschnitten.
Zwei Streifen mit je 1 cm mit Bleistift markiert.


Diese werden zu einem kleinen Saum umgelegt .
Einmal an den ersten Strich
und das dann nochmal an den zweite Strich anlegen
und zusammenstecken.


Jetzt werden die beiden Rüchseitenteile so auf das Top gelegt.
Wichtig die Teile rechts auf Rechts legen.


Feststecken!


Ab unter die Maschine und einmal rundherum nähen.


Ecken abschneiden, damit man eine schöne Ecke bekommt.


Das ganze wenden und die Ecken schon rausziehen.






Nochmal ein Blick auf die fertigen Kissen.
Die nur noch darauf warten mit ihnen zu knuddeln.



Noch ein kleiner Tip, ich nehme immer gerne von Li... diese Bodenwischtücher.
Sie sind so stabil wie Termolan.
Welches ich früher für Kissen und Taschen genommen habe.
eine schöne und günstige Alternative.

Kommentare:

  1. Hach liebe Doris, ich könnt dich knutschen 💋 so schön und anschaulich (einfach) erklärt, das bekomm ich wohl hin 😄Vielen lieben Dank und zum LI.. muss ich gleich sowieso noch 😉

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kissen gefallen mir gut . Wenn du das so zeigst und beschreibst sieht es ja einfach aus ....... für jemanden der es kann . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich mal fragen, von welcher Marke du da das Quiltgarn nimmst?

    Deine Kissen sind sehr schön geworden.

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      das Garn was du hier siehst ist von Mettler.
      Tschüss
      Doris

      Löschen
  4. Oh diese Tücher sind klasse...aber leider führen unsere "L"...diese nicht mehr in weiß sondern in kräftigen Farben...doof....

    GLG Regina

    AntwortenLöschen