Sonntag, 30. Juni 2013

Windjammerparade

Gestern waren wir mit meiner Cousine verabredet.
Wir wollten uns gemeinsam  die Windjammerparade der Kieler Woche ansehen.


Leider war am Anfang das Wetter ziemlich diesig
und wir hatten schon bedenken ob wir etwas sehen könnten.


Wir hatten   unseren Platz in der Nähe von Laboe aufgeschlagen.
Hier in der Ferne könnt ihr das Ehrendenkmal von Laboe sehen.


Nun die Sicht aufs Wasser
Von Ufer auf der anderen Seite war nichts zu sehen.


Die wenigen Schiffe die man schon sehen konnte stellten sich dann so da.


Aber so als echter Norddeutscher gibt man nicht auf.
Beharrlichkeit  ist unsere Stärke ,
warten wir eben ab,
denn an der Küste ändert sich das Wetter schnell.


Zwischendurch gab es immer wieder viel zu erzählen und zu zeigen.


So langsam lichtete sich auch der Horizont,
hier seht ihr die Göteborg einen schwedisches Segelschiff.


Göga und ich haben noch nie soviel Segelschiffe gesehen.
so manches mal fühlten wir uns in der Zeit zurück versetzt.


Das ist es was ich am Norden so liebe,
das Wetter ist immer ein Schauspiel.
Hier zog die nächste Regenfront auf,
während die Segelschiffe sich wie Perlen auf einer Schnur aufreihten


Immer wieder leuchtete das Wasser  in verschiedenen Farben.
Im Hintergrund sind inzwischen die Hochhäuser von Schilksee zu erkennen.


Viel kleine Segelschiffe  machten sich auf um bei den Regatten mitzumachen.


Immer wieder tauchen über Stunden neue Schiffe auf .


Dieses Denkmal war auch ein schöner Eyecatcher.


Garnicht weit von Strand spielte sich das Geschehen ab.


Als dann plötzlich Wind aufkam
und Regen einsetzte .


Schnell hatten wir uns  ins Auto zurückgezogen,
auch vom Auto hatten wir einen guten,
aber vor allem trockenen Blick.


Da Mittagszeit war würde dann im Auto gepicknickt.
Kartoffelsalat und Würstchen, lecker.


Besuch aus Hamburg war auch noch da.
Die heiß geliebte Tante Ju.
Seid mein Mann mit ihr einmal geflogen ist,
huscht immer ein Lächeln über sein Gesicht,
wenn er sie nur hört.
Klar das gleich ein Foto gemacht werden mußte.



Hier naht die Color Fantasy der Color Line.


Während dieses Kite ins Wasser gebracht wurden.


Der Himmel ist inzwischen aufgeklart.


Hinter der Sandbank,
die Color Fantasy auf den Weg nach Oslo.


Hier hat sie die Ostsee erreicht.


Ein letzter Blick noch auf Laboe und den Strand.
Und zurück ging es nach Plön zu meiner Cousine.


Herrlich blüht im Hof die Kiwie


Ich bin schon gespannt wieviel Kiwiemarmelade dieses Jahr wieder entsteht.


Als Mitbringsel habe ich dieses mal 4 Tischsets mitgebracht.
Natürlich im maritim, was sonst.


Als wir in Richtung Hamburg  führen ,
dann noch einen letzten Blick über meine alte Heimat.


Schleswig Holstein verabschiedete sich mit strahlenedem Sonnenschein.
Eins weiss ich mit Sicherheit,
Ihrgendwann werden wir für immer herziehen.

Ich hoffe euch hat der Ausflug gefallen,
und vergesst nicht beim Blogcandy mitzumachen.
Bis Dienstag Abend um 24 Uhr habt ihrt noch eine  Chance mitzumachen.

Kommentare:

  1. Was fuer ein toller Ausflug! Sowas haette ich mir auch gerne mal in natura angesehen.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder hast du gemacht . Das ist bestimmt sehenswert . Schade das das Wetter nicht so schön war . Aber wie ich sehe habt ihr das Beste daraus gemacht . Picknick im Auto macht man nicht alle Tage . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen