Donnerstag, 26. August 2010

Mel erzählt vom Urlaub

Da Doris zur Zeit etwas Blogfaul ist und lieber ein Buch vor der Nase hat,
muß ich jetzt mal die Gelegenheit ergreifen und endlich vom Urlaub bei Maja erzählen.
Maja und Doris haben sich ja vorgenommen zu nähen
und die Nähma ist auch schon fast heißgelaufen.
Das war schon wie in einer Fabrik, ehrlich.
Das war schon so heftig , das sie fast mich erwischt hätten.
Okay vielleicht hätte ich mich nicht in ihren Stoffen verstecken sollen.
Aber das ist so schön darin zu schlafen.
Die Kinder haben oft Computer gespielt.
Es ist total lustig was für Gesichter sie immer beim spielen machen.
esonders Interessant fand ich diesen kleinen Blauen Trecker,
aber vor lauter Schnapsflaschen konnte ich da garnicht fahren!
Bei Maja ist es ähnlich wie bei uns Zuhause, es stehen viele alte Sachen rum,
hier eine alte Waage.
Ich habe dann auch mal mit der Katze Autorennen gespielt,
man die ist vielleicht wild geworden..
Hier hat sie gerade das Auto weggeschossen
Herrn Igel habe ich auch bei Maja kennengelernt.
Ach es war so ein schöner Urlaub!
Meine Menschenfamilie hat sich dort gut erholt und ich habe soviel erlebt.
Bis Bald  Eure Mel

Kommentare:

  1. Das muss aber ein gutes Buch sein , was du da gerade liest.
    Das DU noch nicht einmal mehr Lust hast zu bloggen.

    Ich habe gerade Fenster geputz , war echt spannend , aber bestimmt nicht sooo spannend wie dein Buch.

    Liebe Grüße Maja , die dann warten wird , bis du wieder aus deinem Bloggertief herraus kommst.

    AntwortenLöschen
  2. ...jetzt musste ich amüsiert schmunzeln.... süsse Erzählung:-)

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, soso, lesen tut Frau OP!
    Und ich dachte schon, ich hätte ihr was getan *hihi*!
    Ich schreib mir hier die Finger wund *Ironiemodusaus* und da kommt noch nicht mal 'ne Dose zum Dosentag!
    Hoffentlich ist das Buch nicht zuuuuu dick und Gnädigste ist bald wieder hier zu treffen!
    Liebe Grüße von Petra ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Keine Panik, ich pass schon auf!
    Rosa saß von AUßEN im Bullauge der GESCHLOSSENEN UND VERRIEGELTEN Maschine!
    Ich würde doch kein Schweinchen mitwaschen!
    Liebe Grüße von
    Petra ;o) und Rosa "0"

    AntwortenLöschen