Freitag, 6. November 2009

Hausfrau und Weihnnachtsfeier auf der Arbeit ?

Ich war Gestern Nacht so begeistert von meiner Näharbeit , das ich nicht die Finger davon lassen wollte! Endergebniss durch den Finger genäht! Aua ! Ich glaube um 1Uhr Nachts sollte man nicht mehr an der Nähmaschine sitzen.
Heute Morgen war besagtes Fingerchen ganz rot und tierisch am puckern. Also was tun ?
Auch wenns albern ist, zu unser Hausärztin, die kennt ja meine Begeisterung fürs nähen und hat geschmunzelt. Rezept bekommen zum Finger baden ( waschen, meint sie reicht nicht ) und Salbe
und wenn ganz schlimm kommt noch ein Rezept für Penicillin falls das Rote wandert ( Blutvergiftung , unglaublich peinlich wäre das.) Aber das Netteste , ich mache ja seid fast 3 Jahren Urlaubsvertretung in der Praxis und dieses Jahr bin auch ich zur Weihnnachtsfeier eingeladen als festes Mitglied der Praxis ( auch wenn es nur die Urlaubsvertretung ist). Man
habe ich mich gefreut, nun wünsche ich mir für das nächste Jahr das mal ein fester Teilzeitjob draus wird. Ich denke man muß nur Geduld haben.

Kommentare:

  1. Auwei, du arme...puste mal kräftig den finger;-)
    Und meine Daumen haste Du ganz fest gedrückt, dass es ein teilzeitjob wird.
    glg pepalinchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris
    Das mit dem Finger tut mir wirklich leid.
    Aber mit dem Job , daß wäre Klasse.
    Oh - man was du dir dann für tolle Stoffe von dem Geld kaufen kannst.
    " HOLLÄNDISCHER STOFFMARKT ICH KOMME " !!!!!!

    Liebe Grüße und sei gedrückt und geknuddelt
    Maja

    AntwortenLöschen