Dienstag, 14. Oktober 2014

Ein strahlender Herbsttag...

 Was kann man da schöneres tun als sich auf das Rad zu schwingen.


Also haben wir uns heute kurz entschlossen,
endlich die Sonderausstellung im Museum für Arbeit zu besuchen.


Ein absolutes muss für uns Fahrradfreaks!


Tolle Räder gab es zu sehen und mein Göga war kaum raus zu bekommen.



Beeindruckend fand ich dieses Vierertandem.
Aber damit fahren würde ich mit Sicherheit nicht.
Ich muss das immer alles selber im Griff haben.



Also diesen Fahrradständer finde ich ja klasse.


Ja das ist ein Motto was mir gefällt.
Hier in Hamburg wird alles für die Autos getan,
aber als Radfahrer ist man wirklich oft der Dumme.
Ich fahre jetzt 45 Jahre Fahrrad,
ich finde es wirklich ein Wunder,
das mir noch nie wirklich etwas schlimmes passiert ist.
Toi toi.


Dieses Plakat spricht uns aus dem Herzen.
Schließlich haben wir schon halb Deutschland mit unseren Rädern befahren.


Nach der Ausstellung gab es noch eine kleine Trinkpause.


Auch haben wir überlegt was man als nächstes machen könnte.


Wir haben uns auf den Weg gemacht an den vielen Fleete entlang zu radeln.


Das schönste an Hamburg  sind die vielen Fleete und Brücken.
Wie es der Freund meiner Freundin bei einem Besuch ausgedrückt hat:
" Es gibt in Hamburg viel zuviel Wasser!"
"Dafür gibt es für mich in  Bayern
einfach zu wenig Wasser
und zuviel Berge"
Für uns ein sagenhaftes Glück in Hamburg zu leben.


Mein Mann war mit seinem Brennabor unterwegs
und ich mit meinem Göricke Rad.


Solche Blicke entschädigen doch für das schlechte Wetter der letzten Tage.


Selbst der Schwan war so weiss, wie mit Perwoll gewaschen.
 Grins.


Schattenbilder


Wer will kann mit diesen kleine Alsterschiffen die Fleete erkunden.


Herbstspaziergänge


Brückenansichten.


Feuerwache Barmbek.


And der Häuserwand hängt dieses Fahrrad.


Blick auf den Kuhmühlenteich und die Brücke der Hochbahn.


Überall liegt inzwischen haufenweise das Laub.


Zur Zeit knipse ich mit meinem Handy.
Außerdem maschiert Göga ja immer mit meiner Kamera los.


Noch eine der Vorzüge von Hamburg,
die vielen grünen Alleen .
Rechts Straße und links Wasser.


Göga beim knipsen.


Auf der gegenüberliegenden Seite des Kuhmühlenteichs liegt die Kirche St. Gertrud.


Viadukt der Hochbahn.


Ist das nicht ein traumhaftes Wohnhaus ich nehme dann mal den Turm.
Ich hoffe ihr hattes heute auch eine so schönen sonnigen Tag!
Dann wünsche ich euch noch einen entspannten Abend.

Kommentare:

  1. Tolle Bilder hast du gemacht und einen interessanten Post geschrieben . Ich war erst einmal in Hamburg und habe leider nicht soviel gesehen . Es ist auch schon ziemlich lange her . Ja , im Moment haben wir auch sehr schönes Wetter . So richtig der goldene Oktober . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    da hab ich neulich mal ein wenig im Internet geblättert und bei diesem Basteltipp sofort an dich gedacht:

    http://archzine.de/wp-content/uploads/2014/04/badezimmer-kreativ-spiegel-fahrrad.jpg

    Liebe Grüße
    Dira

    AntwortenLöschen